Kostenloser Versand ab 50€
/5.00 basierend auf Bewertungen
100 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand ab 50€ | 100 Tage Rückgaberecht
navigation
cart-icon
Dein Warenkorb
close
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Nass- oder Trockenrasur

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Inhalte

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Der frühe Morgen kann durchaus bereits die erste wichtige Entscheidung mit sich bringen: trocken oder nass rasieren? Direkt mal zu Beginn: Die Nassrasur ist im Vergleich zur Trockenrasur wesentlich gründlicher und im Prinzip führt auch kein Weg daran vorbei. Dennoch, und das gehört zur Wahrheit dazu, hat auch die Trockenrasur ihre Vorzüge.

In diesem Beitrag stellen wir die wesentlichen Vor- und Nachteile beider Rasur-Varianten gegenüber. Fangen wir aber mal bei den Basics an.

Was versteht man unter einer Nassrasur? 

Der Unterschied zur Trockenrasur liegt in der Vorgehensweise, mit der Du Deine Haare auf die Rasur vorbereitest: Bei einer Nassrasur wird das Haar direkt am Ansatz mit einer Klinge oder einem Messer gekappt. Das heißt für Dich, dass Du mithilfe eines Rasierschaums - oder Gels, sowie Wasser Deine Barthaare einweichen musst. Nur so kann eine möglichst glatte Rasur gewährleistet werden. 

Die wesentlichen Vorteile der Nassrasur im Überblick 

  • Glattes Ergebnis: die Klingen des Nassrasierers passen sich optimal an, so dass Du Dich auf eine richtig glatte Haut verlassen kannst
  • Gutes Pflegeergebnis: Da Du bei der Nassrasur Rasiergel oder Rasierschaum verwendest, bekommt Deine Haut direkt noch eine Portion Pflege ab
  • Weniger Sauerei im Bad: bei einer Nassrasur spülst Du ohnehin direkt mit Wasser nach oder erledigst die Prozedur gleich in der Dusche
  • Strom- und geräuschlos: Die Nassrasur benötigt weder Strom noch macht sie Lärm
  • Frische Gefühl: Du startest also mit einem frischen, guten Gefühl in den Tag. Was gibt es besseres?

Rasierhobel

Hast du noch Zeit? Dann haben wir hier tolle Beiträge für dich

Mögliche Nachteile einer Nassrasur im Überblick

Hier direkt die Nachteile im Überblick:

  • Zeitaufwand: durch das Handling mit Rasierschaum und co musst Du für die Rasur insgesamt mehr Zeit einplanen - wobei Du das auch positiv sehen kannst: Körperpflege hat nämlich immer auch einen Wellness-Charakter und bedeutet pure Me-Time für Dich schon am frühen Morgen! Es lohnt sich also.
  • Technik: beim Nassrasieren musst Du etwas genauer arbeiten, da das Verletzungsrisiko höher ist; Du solltest Dein Handwerk also möglichst beherrschen - aber keine Angst es ist gar nicht so schwer wie Du denkst.
  • Klingen reinigen und wechseln: die Klingen sollten nach rund jeder zehnten Rasur gewechselt und nach absolut jeder Rasur gereinigt werden, sonst könnten Dir Entzündungen blühen. Es sei aber auch gesagt: Auch der Trockenrasierer muss gereinigt werden.

Was versteht man unter einer Trockenrasur? 

Für die Trockenrasur verwendest Du nur Deinen Rasierer und benötigst weder Wasser noch irgendwelche Rasiergels. Die Bartstoppeln werden hier nicht direkt an der Haut sondern einen Millimeter weiter, oberhalb der Hautschicht mit einem Apparat geschnitten.

Idealerweise sind die Haare dafür möglichst steif und trocken und ragen gerade aus der Haut heraus. Optional können spezielle Pre-Shave-Produkte verwendet werden, die die Haut trocken und versteifen und sie vom Fettfilm befreien, der das Rasurergebnis negativ beeinflusst. 

Lesebox Rasur - alles was du wissen solltest

Vorteile einer Trockenrasur im Überblick 

  • Zeit: da Du mit dem Trockenrasierer direkt loslegen kannst, sparst Du Zeit
  • Hautschonend: da der Trockenrasierer die Stoppeln weniger tief abschneidet, reizt das Deine Haut weniger
  • Weniger Verletzungsgefahr: Schnittverletzungen sind auf diese Weise auch vermeidbar

Nachteile einer Trockenrasur im Überblick 

  • Weniger glatte Haut: Weil der Trockenrasierer eben weniger dicht an der Haut rasiert, fühlt sich die Hautoberfläche danach natürlich rauer an.
  • Bartschatten: besonders bei dunklen oder sehr dichten Haaren entsteht so auch ein Bartschatten - die Haare schimmern nach der Rasur also leicht durch. Das sieht optisch nicht so perfekt aus.
  • Verstopfte Poren: Da die Scherköpfe des Rasierers wie ein Hobel funktionieren, kommt es häufiger zu verstopften Poren und Hautunreinheiten.
  • Eingewachsene Haare: aus dem gleichen Grund steigt auch das Risiko für eingewachsene Barthaare.

Rasierhobel

So entscheidest Du, welche Rasur am besten für Dich ist 

Bei der Wahl zwischen Nass- und Trockenrasur sind für Dich zwei wesentliche Kriterien entscheidend:

  1. Welcher Hauttyp bist Du? Besonders bei empfindlicher Haut solltest Du zwischen Nass- und Trockenrasur abwägen. Dennoch können wir Dir auch bei einer etwas empfindlicheren Haut die Nassrasur empfehlen. Es kommt nämlich vor allem auf die Anwendung der Rasur und Pflege an. Wie Du beim Nassrasieren Rasurbrand vermeiden kannst, zeigen wir Dir übrigens in einem anderen Beitrag.
  2. Welches Ergebnis wünschst Du Dir? Kommt es Dir auf ein perfekt glattrasiertes Resultat an oder möchtest du sauber rasierte Konturen, musst Du zum Nassrasierer greifen. Wir empfehlen hier den Rasierhobel und das Rasiermesser. Wenn Du es lieber bequem magst und Dich ein paar Stoppeln nicht stören - oder Du ohnehin gerne einen Dreitagebart trägst - passt die Trockenrasur gut zu Dir. Und selbst dann sind die Konturen mit einem Rasiermesser schnell haarscharf rasiert.

Fazit

Nassrasur vs. Trockenrasur - beides hat seine Vor- und Nachteile. Letztendlich ist es eine individuelle Sache, worin für Dich die meisten Bonuspunkte liegen.

Ein wirklich glattes, gepflegtes Ergebnis wirst Du allerdings nur über die Nassrasur erzielen. Wenn Du damit bislang noch wenig zu tun hattest: wechsele zwischen Nass- und Trockenrasur oder nutze die Nassrasur gezielt für die Konturen. Du wirst den Unterschied merken!

Welche Art der Rasur bevorzugst Du? Verrate es uns!

Noch mehr Zeit? Dann geht es hier weiter - Über den Link zum nächsten Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Wähle Dein Produkt
X

Rasierhobel Schwarz

Rasierhobel Schwarz Variante: Lederetui Schwarz

Rasierhobel Schwarz Variante: Lederetui Café

Rasierhobel Silber

Rasierhobel Silber Variante: Lederetui Café

Rasierhobel Silber Variante: Lederetui Schwarz

Rasierhobel Rosé - Gold

Rasierhobel Rosé - Gold Variante: Lederetui Café

Rasierhobel Rosé - Gold Variante: Lederetui Schwarz

Rasiermesser mit Holzgriff


Aufpreis +10€

Rasiermesser mit Holzgriff Variante: Lederetui Schwarz

Rasiermesser mit Holzgriff Variante: Lederetui Café

Rasiermesser Schwarz

Rasiermesser Schwarz Variante: Lederetui Schwarz

Rasiermesser Schwarz Variante: Lederetui Café

Premium Rasierhobel Solingen - Walnuss


Aufpreis +25€

Premium Rasierhobel Solingen - Stahl


Aufpreis +25€

Rasierseife Sandelholz

Rasierseife Kokos

Rasierseife Aloe Vera

Rasierseife Fresh Mint