cart-icon

Dein Warenkorb

empty-box

Dein Warenkorb sieht ziemlich leer aus

Gute Wahl - deine Produkte sind nun im Warenkorb

Kostenloser Versand
/5.00 basierend auf Bewertungen
100 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand | 100 Tage Rückgaberecht
navigation Menü
cart-icon
Warenkorb

Störtebekker x Mental Health

Auf See kann es auch mal stürmisch werden

Jeder von uns hat mal einen Moment, in dem es ihm nicht gut geht, einen schlechten Tag oder eine schlechte Woche – daran ist nichts außergewöhnlich. Wenn aus einer kurzen, schlechten Phase aber einige Monate oder sogar Jahre werden, ist man unbemerkt in einen Strudel geraten, auch wenn man es sich vielleicht selbst nicht eingestehen will. 

Warum liegt uns das Thema am Herzen?

In Deutschland sind jedes Jahr etwa 27 Prozent der Menschen von einer psychischen Erkrankung betroffen. Gerade die Corona-Zeit hat dazu beigetragen, die psychische Gesundheit von Millionen Menschen in Deutschland auf eine harte Probe zu stellen. 

Das zeigt: Psychische Krankheiten sind bei weitem kein Einzelfall. Das Thema betrifft uns alle, entweder direkt oder indirekt, deshalb sollten wir endlich anfangen, ihm mehr Beachtung zu schenken.

Störtebekker will einen kleinen Beitrag leisten, das Tabu vor allem unter Männern zu brechen.

WAS BEDEUTET MÄNNLICHKEIT?

Als Marke von und für Männer beschäftigen wir uns viel mit der Frage, was eigentlich Männlichkeit bedeutet. Für viele Männer gehört zum männlichen Idealbild nach wie vor, nicht über Emotionen wie Angst oder Trauer zu reden. Bloß keine Schwäche zeigen. Nicht selten führt dieses “Gefühle in sich rein fressen” aber dazu, dass sie immer mehr Raum einnehmen. Eine gefährliche Abwärtsspirale. 

Wir finden es ist an der Zeit für ein erneuertes Männerbild. Der moderne Kerl darf Maskulinität ausstrahlen, während er einen offenen und emanzipierten Umgang mit seinen Gefühlen pflegt. Meist entsteht der Charme gerade durch einen gelassenen Umgang mit vermeintlicher Schwäche.

Im Störtebekker Team haben wir eine Arbeitskultur etabliert, in der wir Probleme offen ansprechen und sich jeder jedem anvertrauen kann, egal um welche Themen es geht. Ob auf der Arbeit oder im privaten Umfeld, es ist wichtig Personen zu heben, mit denen man über alles reden kann und die einen in schwierigen Phasen unterstützen.

Was kann ich tun?

Neben offener Kommunikation gibt es auch noch viele andere kleine Dinge, die man im Alltag integrieren kann. Mit der Psyche ist es nämlich so wie mit dem Bart: Man muss sie pflegen, um sie gesund zu halten.


ABSTAND

Unser Alltag ist geprägt von Stress und Reizüberflutung. Essentiell für die psychische Gesundheit sind aber Ruhephasen und Muße. Koppel Dich in regelmäßigen Abständen bewusst ab von der ganzen Geschwindigkeit der Welt. Mach hin und wieder das Smartphone, das dich in ständiger Erreichbarkeit hält, aus. Auch wenn es anfangs nicht ganz leicht fällt: Zieh ab und zu mal den Stecker! 

NATUR

Unser Alltag ist geprägt von Stress und Reizüberflutung. Essentiell für die psychische Gesundheit sind aber Ruhephasen und Muße. Koppel Dich in regelmäßigen Abständen bewusst ab von der ganzen Geschwindigkeit der Welt. Mach hin und wieder das Smartphone, das dich in ständiger Erreichbarkeit hält, aus. Auch wenn es anfangs nicht ganz leicht fällt: Zieh ab und zu mal den Stecker! 

BEWEGUNG

Unser Alltag ist geprägt von Stress und Reizüberflutung. Essentiell für die psychische Gesundheit sind aber Ruhephasen und Muße. Koppel Dich in regelmäßigen Abständen bewusst ab von der ganzen Geschwindigkeit der Welt. Mach hin und wieder das Smartphone, das dich in ständiger Erreichbarkeit hält, aus. Auch wenn es anfangs nicht ganz leicht fällt: Zieh ab und zu mal den Stecker! 

MEDITATION

Unser Alltag ist geprägt von Stress und Reizüberflutung. Essentiell für die psychische Gesundheit sind aber Ruhephasen und Muße. Koppel Dich in regelmäßigen Abständen bewusst ab von der ganzen Geschwindigkeit der Welt. Mach hin und wieder das Smartphone, das dich in ständiger Erreichbarkeit hält, aus. Auch wenn es anfangs nicht ganz leicht fällt: Zieh ab und zu mal den Stecker! 

ROUTINEN

Unser Alltag ist geprägt von Stress und Reizüberflutung. Essentiell für die psychische Gesundheit sind aber Ruhephasen und Muße. Koppel Dich in regelmäßigen Abständen bewusst ab von der ganzen Geschwindigkeit der Welt. Mach hin und wieder das Smartphone, das dich in ständiger Erreichbarkeit hält, aus. Auch wenn es anfangs nicht ganz leicht fällt: Zieh ab und zu mal den Stecker! 

KONTAKTE

Unser Alltag ist geprägt von Stress und Reizüberflutung. Essentiell für die psychische Gesundheit sind aber Ruhephasen und Muße. Koppel Dich in regelmäßigen Abständen bewusst ab von der ganzen Geschwindigkeit der Welt. Mach hin und wieder das Smartphone, das dich in ständiger Erreichbarkeit hält, aus. Auch wenn es anfangs nicht ganz leicht fällt: Zieh ab und zu mal den Stecker! 

Abstand

Natur

Bewegung

Meditation

Routinen

Kontakte

THERAPIE - DER LETZTE AUSWEG?

Zum Schluss möchten wir noch alle, die sich gerade in einem Strudel befinden, aus dem sie alleine nicht mehr alleine herauskommen, ermutigen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Und zwar nicht erst als allerletzten Ausweg. Denn eine Therapie ist kein Zeichen von Schwäche, sondern dass man seine Probleme aktiv angeht und sich helfen lässt. Auch wenn es im ersten Moment befremdlich scheint, sich einer fremden Person gegenüber zu öffnen, kann der externe Blickwinkel einer unbeteiligten Person Wunder wirken. Psychotherapeuten sind dazu ausgebildet die richtigen Fragen zu stellen und geben nützliche Tools an die Hand, wie man den Weg zum sicheren Ufer zurückfindet. 


Weiterleitungen an andere Seiten / Organisationen