Kostenloser Versand ab 50€

100 Tage Rückgaberecht

navigation copy 2 Menü
cart-icon copy 2 Warenkorb

Gentleman Essential Set

Unser Highlight:

cart-icon copy 2
Dein Warenkorb
Group
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Bart richtig rasieren » Die perfekte Rasur

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Inhalte

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Wer perfekt rasiert ist, macht nicht nur was her, sondern fühlt sich auch deutlich frischer. Den Bart richtig zu rasieren will allerdings gelernt sein. Den Bart ohne Stoppeln zu rasieren und keinen Rasurbrand  zu bekommen, erst recht. Aber keine Angst, wir zeigen dir in diesem Beitrag wie es geht. 

Bart Rasur

Die Vorbereitung für eine perfekte Rasur

Wie so oft im Leben ist auch bei der perfekten Rasur alles eine Frage der guten Vorbereitung. Bevor Du fröhlich mit einem Rasiermesser mit Wechselklinge loslegst, solltest Du ein paar Dinge checken. Schau auch gleich, ob Du alle Rasur Produkte zur Hand hast.

1. Wie wachsen meine Barthaare? 

Eruiere unbedingt zu allererst die Wuchsrichtung Deiner Barthaare. Am Besten rasierst Du Dich erst dann, wenn bereits die Stoppeln von zwei oder drei Tagen stehen. Du fährst dann mit der glatten Handfläche übers Gesicht. In eine Richtung sollte sich das etwas glatter anfühlen - schon hast Du die Wuchsrichtung Deiner Haare. 

Das Wissen über Deine Wuchsrichtung ist wichtig, um beim Rasieren Hautirritationen zu vermeiden. Rasierst Du nämlich mit der Wuchsrichtung, verläuft die Rasur für Dich und vor allem Deine Gesichtshaut deutlich schonender.

    2. Erst duschen dann rasieren

    Viele stellen sich die Frage: vor oder nach dem Duschen rasieren? Wir raten Dir, das Rasierwerkzeug unbedingt erst nach dem Duschen anzusetzen. Das warme Wasser kurbelt nämlich Deine Durchblutung an und öffnet die Poren der Haut.

    Das wiederum bewirkt, dass die Haarfolikel in den Poren biegsam und elastisch werden und sich so deutlich besser und glatter rasieren lassen.

    Expertentipp: Reinige Dein Gesicht vor der Rasur zusätzlich mit einem Gesichtsreiniger. So entfernst Du Bakterien und Schmutz und minderst das Risiko für Entzündungen nach dem Rasieren.

    3. Rasierschaum oder Seife auftragen 

    Trage anschließend Rasierschaum oder Rasierseife auf. Wir möchten Dir an der Stelle unsere Störtebekker Rasierseife ans Herz legen - sie beinhaltet hochwertige Inhaltsstoffe und sorgt so dafür, dass Deine Haut nicht zusätzlich gereizt wird.

    Außerdem schäumt sie wunderbar gleichmäßig und langanhaltend und eignet sich daher bestens, um alle Bartpartien gut einzuschäumen. Das ist wichtig, damit Du auch wirklich hautschonend rasieren kannst.
    Der Schaum weicht Deine Haare zusätzlich auf und bereitet sie so optimal auf das Rasiermesser vor.

    Expertentipp: Falls Du kein Fertigprodukt aus der Dose verwenden willst, ist ein Rasierschaum Ersatz genau das richtige für Dich! 

    Richtig rasieren: So geht´s 

    Jetzt geht ´s ans Eingemachte.

    1. Starte erst einmal damit, Dein Gesicht in die Wuchsrichtung Deines Bartes zu rasieren. Straffe die Haut dabei mit den Fingern.

    2. Rasiere in kurzen, präzisen Zügen.

    3. Beginne am Besten seitlich an den Wagen bzw. Koteletten und arbeite Dich von außen nach innen vor.

    4. Spüle nach spätestens drei Rasierzügen Deine Klinge unter warmem Wasser ab. So stellst Du sicher, dass keine Bartstoppeln die Klinge verstopfen, was Deine Haut ritzen und reizen könnte.

    5. Zuletzt ist der Hals- und Kinnbereich dran: lege den Kopf leicht nach hinten und spanne die Haut zwischen den Fingern gut, damit Du Dich nicht in den Hals schneidest.

    Wenn Du ein noch glatteres Ergebnis wünschst, kannst Du Die Prozedur anschließend entgegen der Wuchsrichtung wiederholen.

    In welche Richtung Du rasierst, hängt am Ende von Dir ab: gegen die Wuchsrichtung ergibt ein glatteres Resultat, birgt aber auch die Gefahr von Hautreizungen und Rötungen - bei sensibler Haut weniger zu raten.

    Aftershavebalm Rasur Mann bart

    Die richtige Pflege nach dem Rasieren 

    Nach Beendigung der eigentlichen Rasur ist die Prozedur aber noch nicht vorbei. Um Hautrötungen zu vermeiden, ist es wichtig, die rasierten Stellen entsprechend zu pflegen.

      After Shave 

      Nutze dazu ein After Shave. Die meisten von ihnen enthalten Alkohol und desinfizieren Deine Haut dadurch, was besonders bei kleinen Ritzen und Schnitten wichtig ist.

      Achte darauf, dass Du ein gutes After Shave ohne chemische Zusätze nimmst. Gegen kleine Schnitte und Reizungen empfehlen wir Dir unseren Alaunstein.

      Bartöl

      Pflege Deinen Bart abschließend noch mit einem hochwertigen Bartöl. Wir haben eines im Störtebekker Shop, das wir selbst mit Begeisterung verwenden.

      Es dient nicht nur dazu, Dein Barthaar möglichst gepflegt und glänzend wirken zu lassen, sondern pflegt und beruhigt auch die Haut unter dem Barthaar.

      Du kannst Dir auch gern unsere anderen Bart Produkte anschauen. Sehr beliebt ist das Folgende.

      FAQ

      Wie oft sollte ich mich rasieren? 

      Wie oft sich Männer rasieren sollten, hängt von der Schnelligkeit Deines Haarwachstums ab. Das ist tatsächlich bei jedem etwas anders. Als Faustregel gilt aber: sind die Barthaare länger als 3 Millimeter, ist es an der Zeit!

      Bart rasieren vor oder nach dem duschen?

      Falls Du ausreichend Zeit hast, ist am besten, den Bart nach dem Duschen zu rasieren. Das warme Wasser sowie der Dampf öffnen die Poren und erweichen das Barthaar, was das Rasieren deutlich erleichtern kann und Hautirritationen vorbeugt. 

      Wie weit Bart am Hals rasieren?

      Die meisten Männer rasieren sich unter unter dem Kinn ein U beziehungsweise V. So lässt sich eine ordentliche Kontur am Hals schaffen. Um eine gepflegte Optik zu erreichen solltest Du sicherstellen, dass Du beim Rasieren weder zu weit oben noch zu weit unten am Kiefer ansetzt. 

      Fazit

      An dieser Stelle noch ein Tipp von uns: sprühe an frisch rasierte Hautstellen niemals Parfüm oder trage parfümierte Pflegeprodukte auf! Die meisten enthalten synthetische Zusatzstoffe, die Deine Haut reizen, röten und im blödesten Fall auch noch schmerzhaft sein können.

      Wie rasierst Du Dich am Liebsten? Verrate es uns!

      Noch mehr informative Beiträge für dich - klick dich durch

          Hinterlassen Sie einen Kommentar

          Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

          Wähle Dein Produkt
          X

          Festes Shampoo Sandelholz

          Festes Shampoo Aloe Vera

          Festes Shampoo Fresh Mint

          Festes Shampoo Kokos

          Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

          Festes Shampoo Weihnachtsedition

          Festes Shampoo Sandelholz

          Festes Shampoo Aloe Vera

          Festes Shampoo Fresh Mint

          Festes Shampoo Kokos

          Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

          Festes Shampoo Weihnachtsedition

          Festes Shampoo Sandelholz

          Festes Shampoo Aloe Vera

          Festes Shampoo Fresh Mint

          Festes Shampoo Kokos

          Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

          Festes Shampoo Weihnachtsedition