Kostenloser Versand ab 50€
/5.00 basierend auf Bewertungen
100 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand ab 50€ | 100 Tage Rückgaberecht
navigation
cart-icon
Dein Warenkorb
close
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Der Störtebekker Blog

Hier erfährst du alles über die Rasur & Bartpflege

Filtern nach Themen:
Alle Rasur Bartpflege Bartstile Störtebekker

Störtebekker Jahres-Resümee und Ausblick auf 2022

 

Das Jahr geht zu Ende, ein neues Jahr beginnt. 

 

2021 war für uns das herausforderndste und gleichzeitig erfolgreichste Jahr, das wir bei Störtebekker bislang hatten. Covid macht die weltweite Beschaffungs- und Logistiksituation und unser aller tägliches Leben leider alles andere als einfach. Deshalb sind wir umso stolzer, dass wir all unsere Ziele dieses Jahr erreichen konnten!

 

An dieser Stelle bedanke ich mich auch für die Geduld und die Unterstützung unserer Kunden! Auch wenn bei uns sicherlich noch nicht alles perfekt läuft, haben wir von Euch immer viel Zuspruch und wertvolles Feedback erhalten, das uns jeden Tag zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und das uns motiviert, weiter Gas zu geben!

 

Ein riesen Dank geht außerdem an alle Störtebekker-Mitarbeiter, die mit viel Motivation und Leidenschaft jeden Tag daran arbeiten, geile Produkte und Top Service auf die Beine zu stellen! Ich freue mich darauf, 2022 mit Euch anzugreifen!


Für mich ist jeder Kunde und Partner, mit dem wir regelmäßig zu tun haben, Teil der Störtebekker-Crew. Deshalb bedanke ich mich auch bei allen Lieferanten und Agenturen! Uns macht es Spaß, mit guten Leuten zusammenzuarbeiten und anhaltende Partnerschaften aufzubauen!



Was war 2021 bei Störtebekker alles los?

 

  • Umsatzsprung: Wir konnten dieses Jahr unseren Umsatz mehr als verdreifachen. Vor allem im Onlineshop konnten wir ordentlich zulegen, was uns freut, da wir zuvor nur auf Amazon verkauften. Der Onlineshop ist seit diesem Jahr unser wichtigstes Standbein.

 

  • Die ersten festen Mitarbeiter: Lange Zeit habe ich als Solo-Gründer mit einem kleinen Team an Werkstudenten und Praktikanten gearbeitet. Dieses Jahr konnte ich nun endlich die ersten beiden Werkstudenten, die bereits über ein Jahr bei Störtebekker gearbeitet hatten, in Vollzeit fest einstellen. Ein echter Meilenstein! Aktuell zählt unser Team drei Festangestellte (inkl. mir als Gründer) und zwei Werkstudenten.

 

  • Mehr als 15 neue Produkte: In diesem Jahr haben wir eine Vielzahl an neuen Produkten auf den Markt gebracht. Zuletzt haben wir uns gefreut, mit dem Rasieröl, Bartöl und Bartbalm unsere ersten Pflegeprodukte zu launchen. Auch die neuen Rasiersets wurden super angenommen. Seid gespannt auf alles, was noch kommt!

 

  • Einzug ins erste feste Büro: In der Vergangenheit haben wir komplett remote gearbeitet, also praktisch jeder von zu Hause aus. Seit Mitte des Jahres arbeitet ein Teil des Teams von einem festen Büro in Frankfurt. Die direkte Zusammenarbeit macht einfach mehr Spaß und erleichtert die Kommunikation!

 

  • Mental Health: Wir haben in unserem Onlineshop eine Sektion eingebaut, in der wir uns für das Thema Mentale Gesundheit stark machen. Immer mehr Menschen haben mit psychischen Problemen zu kämpfen, gerade jetzt während Corona. Doch zu oft wird dieses Thema tabuisiert. Das Wichtigste ist, darüber zu sprechen und zu handeln!

 

  • Shaving Routine Playlist: Wir haben die perfekte Rasurroutine inkl. einer Spotify Playlist zusammengestellt. Damit fühlst Du Dich bei der Rasur- und Bartpflege wie im Barbershop. Hör mal rein 

Wo geht die Störtebekker-Reise in 2022 hin?


Im neuen Jahr wollen wir sprichwörtlich alles rasieren! 

Spaß beiseite, wir haben uns wieder hohe Ziele gesteckt und haben den Anspruch, diese bei noch besserer Qualität zu erreichen. Hier eine kurze Übersicht, was Dich erwartet:

 

  • Neue Produkte: Der Fokus wird ganz klar auf neuen Produkten liegen. Bei Störtebekker wird jeder Rasierende oder Barttäger finden, was sein Herz begehrt! Ich freue mich vor allem auf die neuen Pflegeprodukte, die werden mega! Außerdem werden wir bestehende Produkte optimieren. Hast du einen Produktwunsch? Dann schreibe mir einfach an martin@stoertebekker.com 

 

  • Content: Wir planen noch mehr Wissen und Tipps zum Thema Rasur- und Bartpflege zur Verfügung zu stellen. Dafür werden wir coole Videos und Anleitungen auf unserem Shop zur Verfügung stellen. Außerdem werden wir noch mehr Einblick hinter die Kulissen geben und die Brand Störtebekker erlebbarer machen.

 

  • Team: Unser Umsatz wird wachsen, deshalb wird auch unser Team wachsen. Ich freue mich schon darauf, die neuen Mitglieder der Störtebekker-Crew vorstellen zu dürfen. Jedes Unternehmen ist nur so stark wie seine Mitarbeiter!

 

  • Barbershops: Unser Anspruch ist es, mit unseren Produkten überall dort zu sein, wo unsere Kunden sind. Deshalb möchten wir unsere Produkte auch in Barbershops anbieten. Wer weiß, vielleicht entdeckst Du bald Störtebekker-Produkte bei Deinem Barbershop des Vertrauens. Kennst du einen Barbier? Dann stell ihn uns gerne vor 😊

 

Um in der Seemannssprache zu sprechen: Ich freue mich sehr, mit der Störtebekker-Crew in 2022 in neue Gewässer zu segeln, allen Unwettern zu trotzen und spannende Herausforderungen zu meistern. Anders als unser Namensvetter, Pirat Klaus Störtebeker, bleiben wir dabei natürlich ganz artig 😉 Ahoi!

Martin Picard, Gründer von Störtebekker

 

 

Mehr lesen

Was steckt hinter #NoShaveNovember?

Jeder von Euch hat wahrscheinlich schon mal etwas vom #noshavenovember gelesen oder den Hashtag unter einem Post in den bekannten sozialen Medien gesehen. Aber wisst Ihr auch, worum es dabei eigentlich geht und aus welcher Idee der Hashtag entsprang?

Seit einigen Jahren lassen unzählige, bärtige Männer ihren Schnurrbart den November über stehen, ohne sich zu rasieren oder die Konturen auszubessern. Getreu dem Motto des No-Shave Novembers wird die Gesichtsbehaarung erst wieder am 01. Dezember gestutzt. Was für die meisten einfach eine persönlich-ästhetische Herausforderung ist, fußt ursprünglich auf einem weitaus breiter gefächerten, wohltätigen Gedanken.

Haarwachstum gegen Krebs

Die jährliche No-Shave November Veranstaltung, ursprünglich Movember (eine Kombination aus den englischen Wörtern für Schnurrbart und November) genannt, ermutigt junge Männer sowie Frauen dazu, sich im gesamten vorletzten Monat nicht zu rasieren. Stattdessen soll man das Geld, das man in dieser Zeit in die Rasur investiert hätte, zugunsten wohltätiger Zwecke spenden. Die 2003 in Adelaide / Australien gegründete Fundraising-Aktion ist demnach eine webbasierte, gemeinnützige Organisation, die sich der Stärkung des Krebsbewusstseins und der Finanzierung von Krebsprävention, -forschung und -bildung verschrieben hat.

Ein Nachteil dieser grundsätzlich sehr positiven Aktion ist sicherlich, dass es dadurch unter Umständen zu arbeitsbedingten Problemen in der Industrie kommen kann. Deshalb erwähnt die Organisation ausdrücklich, dass es natürlich jedem selbst überlassen ist, wie oder in welchem Ausmaß man sich an der Aktion beteiligt. Es gibt also keinerlei festgelegte Regeln, wodurch auch die Pflege und Körperhygiene nicht unter dem Schirm des guten Zwecks leiden muss.

So läuft es in Deutschland

Hierzulande wird die Aktion offiziell seit 2012, in Kooperation mit der in Australien sitzenden Foundation, durchgeführt. Im selben Jahr war der Partner beispielsweise der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V., der Spendenbescheinigungen ausstellte und in Zusammenarbeit mit Movember die Verwendung der eingehenden Gelder leitete.

Verschiedenste Sportler aus den Eishockeyligen, der Fußball-Bundesliga, der Handball-Bundesliga und aus dem Rugby verhalfen der Bewegung in den letzten Jahren in Sachen Popularität und lassen auf eine weitere Verbreitung in den nächsten Jahren hoffen!

Habt auch Ihr schon mal beim #NoShaveNovember mitgemacht? Lasst es uns wissen!

Mehr lesen

Wer steckt eigentlich hinter Störtebekker und was ist unsere Vision? Gründer Martin Picard erzählt die Story 📖

In den letzten Jahren habe ich immer öfter bei Startups eingekauft, z.B. bei mymuesli oder Snocks. Was mich dabei immer interessiert: die Story und Dynamik hinter dem Startup! Wer sind die Gründer, die mit enormer Passion für ihr Startup brennen? Was hat sie dazu bewegt ihre Produkte zu entwickeln und wie haben sie ihr Team aufgebaut? Deshalb möchte ich Dir heute als Gründer von Störtebekker einen Blick hinter die Kulissen geben und erzählen, was meine Beweggründe waren ein Startup zu gründen, wieso gerade Störtebekker und was unsere Pläne für die Zukunft sind.

Die Entstehungsgeschichte von Störtebekker

Nach meinem Bachelor in 2016 wusste ich immer noch nicht so richtig, was ich machen will. Ich absolvierte Praktika in verschiedenen Bereichen, aber das Richtige war noch nicht wirklich dabei. Aufgewachsen in einem Familienunternehmen, schlummerte tief in mir jedoch schon immer der Gedanke, etwas Eigenes aufzubauen, ich hatte jedoch keinen blassen Schimmer, in welcher Form dies geschehen sollte. Bis ich Anfang 2017 auf ein Youtube-Video stieß, in dem jemand davon sprach, wie man über Amazon seine eigenen Produkte verkaufen und eine Brand aufbauen kann. Amazon übernimmt dabei die Lagerung und den Versand, man muss sich "nur" um die Entwicklung der Produkte kümmern. Ich war sofort angefixt! Jetzt war die Frage: Welche Produkte sollen es werden? Schnell bin ich bei dem Thema Barbershop gelandet. Ich selbst gehe gerne in Barbershops. Die persönliche und direkte Atmosphäre spricht mich an. Ein Barbershop ist für mich ein Ort, der für Qualität, Männlichkeit und Top-Service steht. Mir fehlte jedoch eine Marke, die genau für diese Werte einsteht und bei der ich gerne kaufen würde. Die Vision war geboren: eine Brand, die die entsprechenden Werte transportiert, bei der Männer alle ihre Rasur- und Bartprodukte beziehen, auf die sie sich verlassen können.

Wie kam es zum Namen Störtebekker?

Als Kind war ich fasziniert von Piraten und insbesondere der Legende rund um Klaus Störtebeker. Man sagt, als er und seine Crew in Hamburg hingerichtet werden sollten, verhandelte er mit dem Bürgermeister, dass jeder aus seiner Crew freikommt, an dem er nach seiner Enthauptung noch vorbei läuft. Die Legende besagt, dass er an 11 Mann vorbei lief, bevor ihm der Henker den Richtblock vor die Füße warf. Neben der kindlichen Faszination einer Piratengeschichte transportiert diese Geschichte für mich Freiheit und Loyalität. Diese Werte waren und sind mir wichtig und wollte sie auch durch die Marke transportieren. Zudem zeigen zeitgenössische Abbildungen den Piraten mit Bart. Somit war der Brandname klar! (Da der Name mit einem "k" schon von einer Brauerei reserviert war, hing ich einfach noch eins dazu und Störtebekker war geboren.

Das erste Produkt, der erste Verkauf und ein starkes Team

Mit der Vision im Kopf ging es an die Produktentwicklung. Anfang Dezember 2017 kam schließlich unser Rasierhobel im Lederetui auf den Markt. Das Datum, der 06.12.17, an dem der erste Rasierhobel über Amazon verkauft wurde, werde ich nie vergessen. Während meines Masterstudiums 2018 habe ich Störtebekker weiter aufgebaut. Seit Anfang 2019 richte ich meinen vollen Fokus auf Störtebekker. Seit dem sind einige Produkte dazugekommen und das Team ist gewachsen. Mittlerweile arbeiten bis zu 10 Köpfe an der Entwicklung von Störtebekker. Riesen Dank an Felix, Fabi, Digvijay, Patrick, Manuel, Luca, Amar, Robert, Stefan und jeden Einzelnen, der dabei hilft Störtebekker auf das nächste Level zu bringen und zur führenden Marke im Rasur- und Bartbereich zu entwickeln! Ohne Euch wäre das nicht möglich.

Ein großer Meilenstein: Unser Shop geht online

Anfang Mai erreichten wir den nächsten Meilenstein: Unser Onlineshop inkl. Blog ging an den Start. Wir sind außerdem dabei unsere Produktpalette stetig zu erweitern. So kommen dieses Jahr u.a. noch unser Bartkamm und Bartöl raus. Seid gespannt! :) Bestimmte Ereignisse zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und motivieren uns, weiter Gas zu geben. Seien es Nachrichten von Euch oder unser Ranking als 12 schnellst wachsendes Startup in Deutschland im Juni.

Meine Vision für Störtebekker

Unser Ziel ist es, das Barbershop-Feeling in Dein Badezimmer zu bringen! Dabei setzen wir auf das, was Du von Deinem Barbershop kennst: Qualität zu einem vernünftigen Preis und einen Top-Service. So freuen wir uns, jede Kunden-Email zu beantworten und jeden Kunden glücklich zu machen.

Wenn Du Feedback für uns hast oder auch eine Idee für ein neues Produkt, kannst Du uns jederzeit kontaktieren. Du kannst mir auch direkt eine E-Mail schreiben an martin@stoertebekker.com. Ich möchte mich für euren Support über die letzten Monate bedanken und freue mich auf alles, was kommt! Martin Picard, Gründer von Störtebekker
Mehr lesen
Wähle Dein Produkt
X

Rasierhobel Schwarz

Rasierhobel Schwarz Variante: Lederetui Schwarz

Rasierhobel Schwarz Variante: Lederetui Café

Rasierhobel Silber

Rasierhobel Silber Variante: Lederetui Café

Rasierhobel Silber Variante: Lederetui Schwarz

Rasierhobel Rosé - Gold

Rasierhobel Rosé - Gold Variante: Lederetui Café

Rasierhobel Rosé - Gold Variante: Lederetui Schwarz

Rasiermesser mit Holzgriff


Aufpreis +10€

Rasiermesser mit Holzgriff Variante: Lederetui Schwarz

Rasiermesser mit Holzgriff Variante: Lederetui Café

Rasiermesser Schwarz

Rasiermesser Schwarz Variante: Lederetui Schwarz

Rasiermesser Schwarz Variante: Lederetui Café

Premium Rasierhobel Solingen - Walnuss


Aufpreis +25€

Premium Rasierhobel Solingen - Stahl


Aufpreis +25€

Rasierseife Sandelholz

Rasierseife Aloe Vera

Rasierseife Kokos

Rasierseife Fresh Mint