Kostenloser Versand ab 50€

100 Tage Rückgaberecht

navigation copy 2 Menü
cart-icon copy 2 Warenkorb

Gentleman Essential Set

Unser Highlight:

cart-icon copy 2
Dein Warenkorb
Group
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Bartöl oder Bartwachs: Unterschiede und Anwendung ✓

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Inhalte

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Bartpflege und ein gepflegtes Styling des Barts sind wichtig, darüber sind sich alle Bartträger einig. Während der eine dabei auf sein Bartöl schwört, greift der andere überzeugt zum Bartwachs.

Was davon für wen mehr Sinn macht, ist tatsächlich individuell von der Bartstruktur und der Bartfrisur abhängig. Wir zeigen Dir, worin die Unterschiede bestehen und wann Du am besten zu welchem Produkt greifst.

Mann Bartpflege Bart

Was ist Bartöl? 

Bartöl wird in Fläschchen verkauft und ist eine Mischung aus unterschiedlichen Ölen mit verschiedenen pflegenden Eigenschaften. Du kaufst mit dem Bartöl also sozusagen einen Cocktail an verschiedenen positiven Bartpflege-Wirkstoffen

  1. Das Öl wird sparsam (bitte immer nur wenige Tropfen verwenden) auf die Handfläche geträufelt,

  2. in den Händen etwas verrieben und angewärmt

  3. und anschließend in Barthaar und in die darunter liegende Haut einmassiert. 

Es pflegt also zusätzlich zum Haar auch die Gesichtshaut mit und schützt sie vor Austrocknung und Reizungen

Welche Inhaltsstoffe sind in Bartöl enthalten? 

Die Inhaltsstoffe von Bartöl sind schnell erklärt. Es handelt sich dabei meistens um ein reines Naturprodukt mit ausschließlich natürlichen Inhaltsstoffen.

  1. Trägeröle wie beispielsweise Jojobaöl, Mandelöl, Arganöl, Kokosöl oder Avocadoöl. Sie spenden Feuchtigkeit, beruhigen und pflegen die Haut und sorgen dafür, dass sowohl Haut als auch Barthaar geschmeidig bleiben und nicht spröde werden.

  2. Ätherische Öle wie beispielsweise Pfefferminzöl, Nelke, Vanille oder Zitrusöle. Sie dienen in erster Linie dem guten Duft des Bartöls, haben jedoch auch noch weitere wichtige Eigenschaften.

    So wirken viele der ätherischen Öle beispielsweise desinfizierend oder entzündigunshemmend und können damit Rötungen, Reizungen, Hautpilzen oder Hautentzündungen vorbeugen

Für wen ist Bartöl geeignet? 

Bartöl ist für absolut jeden Bartträger geeignet, auch für diejenigen mit 3 Tage Bärten. Gerade bei kürzeren, stoppeligeren Bärten ist das Bartöl sogar häufig von Vorteil, da die harten, stacheligen Bartstoppeln die Haut austrocknen und reizen können. 

Bartöl beruhigt die Haut und macht sie wieder geschmeidig. Generell musst Du Dir darüber im Klaren sein, dass Bartöl Deine Barthaare weicher macht und ihnen Glanz verleiht. Möchtest Du Deinen Bart in Form bringen, ist Bartöl nicht der richtige Artikel für Dich. 

Es eignet sich für alle rauen, stoppeligen Bärte, für sprödes Barthaar, sowie immer dann, wenn Deine Haare glatter und gepflegter aussehen sollen. Aber auch wenn Du Deinen Bart stylst, ist Bartöl sinnvoll.

Betrachte es als Bart Produkte zur Pflege, mit dem Du Haut und Barthaar gesund hältst. Schau dazu gern im Störtebekker-Shop vorbei, wir haben ein hochwertiges Bartöl, auf das wir auch persönlich sehr schwören. 

Was ist Bartwachs? 

Bartwachs ist ein festes Produkt, das es meist in Tiegeln zu kaufen gibt. 

  1. Du nimmst eine winzige Menge daraus mit dem Finger auf

  2. und verreibst es in Deinen Händen, bis seine Textur durch die Körperwärme flüssig wird.

  3. Dann bringst Du es in Deinem Bart ein, wo es sich wieder verhärtet und so dafür sorgt, dass Dein Bart sich in Form bringen und stylen lässt. 

Aufgrund seiner festen Konsistenz bleibt Bartwachs im Haar und zieht weniger in die Haut ein. 

Welche Inhaltsstoffe sind in Bartwachs enthalten? 

Die Inhaltsstoffe von Bartwachs sind ebenfalls sehr überschaubar. Das Produkt enthält normalerweise keinerlei künstliche oder chemische Inhaltsstoffe und basiert auf einem traditionellen Herstellungsverfahren. 

  1. Trägeröle wie Kokosöl, Jojobaöl oder Sheabutter. Für Bartwachs werden gesättigte, pflanzliche Trägeröle verwendet, die bei der Lagerung bei Raumtemperatur nicht schnell ranzig werden.

    Die Trägeröle dienen als pflegende Komponente, die das Barthaar mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen und gesund aussehen lassen.

  2. Wachs, Bienenwachs, Harz oder Gummi Arabicum. Diese Komponenten dienen dem Halt. Du kannst den Bart stylen und in Form bringen.

  3. Ätherische Öle - sie lassen das Bartwachs gut duften und sorgen dank ihrer Wirkstoffe zusätzlich für eine antibakterielle oder pilzhemmende Pflege. 

Für wen ist Bartwachs geeignet? 

Bartwachs ist für alle Bartträger, die Style und Form in ihren Bart bringen möchten - bei langen Vollbärten oder Wikinger-Bärten beispielsweise oder auch bei allen Bartfrisuren, die eine festigende Komponente benötigen - Moustache, Ziegenbart oder Henriquatre beispielsweise.

Expertentipp: Wenn es lediglich darum geht, dass Dein Bart gepflegt, weich und glänzend aussehen soll, benötigst Du kein Bartwachs.

Fazit

Bartöl ist ein absoluter Allrounder für alle Barttypen und neben Bartshampoo und Rasierseife ein Basic-Produkt, wenn es um die Bartpflege geht. Bartwachs dient dem Styling und Du benötigst es nur dann, wenn Dein Bart mehr Festigkeit und Halt braucht. 

Wann und wie verwendest Du gerne Bartwachs? Wir sind neugierig. 

FAQ: Bartöl oder Bartwachs

Kann man Bartöl und Bartwachs gleichzeitig verwenden?

Bartöl und Bartwachs können gleichzeitig verwendet werden - das eine dient der Pflege (und die ist schließlich für jeden Bartträger gleich wichtig!), das andere dient dem Styling. Sehr viele Männer verwenden beides. 

Wie oft sollte man Bartöl und Bartwachs benutzen? 

Beide Produkte sind für die tägliche Anwendung gedacht. Bei Bartöl würden wir es Dir auch empfehlen. Bart und Gesichtshaut sind tagtäglich vielen Strapazen ausgesetzt (Klima, Umwelt, Deine Finger, die im Bart herumspielen etc.) - sie benötigen daher auch eine tägliche Portion Pflege. 

Wie lässt sich das Bartwachs oder Öl auswaschen?

Bartöl und Bartwachs können ganz einfach mit warmem Wasser und etwas Bartshampoo ausgewaschen werden. Ein hochwertiges Bartshampoo findest Du bei uns im Online-Shop. Achte darauf, kein reguläres Haarshampoo zu verwenden, da es für Dein Barthaar nicht den geeigneten pH-Wert besitzt. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Wähle Dein Produkt
X

Solid Shampoo Sandalwood

Solid Shampoo Aloe Vera

Solid Shampoo Coconut

Solid Shampoo Fresh MintAusverkauft

Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

Festive Shampoo Christmas Edition

Solid Shampoo Sea Breeze

Solid Shampoo Sandalwood

Solid Shampoo Aloe Vera

Solid Shampoo Coconut

Solid Shampoo Fresh MintAusverkauft

Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

Festive Shampoo Christmas Edition

Solid Shampoo Sea Breeze

Solid Shampoo Sandalwood

Solid Shampoo Aloe Vera

Solid Shampoo Coconut

Solid Shampoo Fresh MintAusverkauft

Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

Festive Shampoo Christmas Edition

Solid Shampoo Sea Breeze