Kostenloser Versand ab 50€

100 Tage Rückgaberecht

navigation copy 2 Menü
cart-icon copy 2 Warenkorb

Gentleman Essential Set

Unser Highlight:

cart-icon copy 2
Dein Warenkorb
Group
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Flüssigseife oder feste Seife

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Inhalte

Martin ist Vollblutunternehmer und leidenschaftlicher Barbershopgänger. Er hat sich tief in die Welt der Rasur- und Bartpflege eingearbeitet und möchte das einzigartige Barbershopfeeling in jedes Badezimmer bringen.

Wenn Du in der Drogerie bist, wirst Du erstaunt sein, dass es viele verschiedene Seifen gibt. Aber welche Seife kann für die Händereinigung empfohlen werden? Ist die Flüssigseife wirklich hygienischer als das Seifenstück? Wie lange kommst Du mit einem Stück Seife aus?

Beide Seifenarten haben ihre Vor- und Nachteile. Befasse Dich mit unserem Artikel, bevor Du im Laden eine Entscheidung triffst. Zudem solltest Du auch auf das Thema Verbrauch achten. Die Belastung für die Umwelt darf nicht ignoriert werden.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Seife tötet keine Bakterien, sondern löst Keime und Schmutz von der Hautoberfläche. Wasser alleine hat nicht denselben Effekt we Wasser Kombination mit Seife. Hier spielt es keine Rolle, ob Du Flüssigseife oder ein festes Seifenstück verwendest.

  • Reinige die Seifenbox. Die Seifenschale wird gerne vernachlässigt und so zu einem Nährboden für Keime.

  • Flüssigseife verursacht mehr Plastikmüll als feste Seife: Feste Seifenstücke sind in der Regel in einer Pappschachtel oder mit Papier verpackt, während Flüssigseife in der Plastikverpackung verkauft wird.

Flüssigseife vs feste Seife: Die Vor- und Nachteile 

Die COVID-19-Pandemie hat dazu geführt, dass wir uns intensiver mit dem Händewaschen auseinandergesetzt haben. Vielleicht hast Du in der Drogerie die verschiedenen Hautreinigungsprodukte miteinander verglichen - so etwa die Seifen.

Wie Du weißt, gibt es feste und flüssige Seifen. Aber kennst Du auch die Vor- und Nachteile des jeweiligen Seifentyps? Die Vor- und Nachteile erfährst du in diesem Artikel.

Rasierseife benutzen: Erst Hände mit Flüssigseife oder fester Seife waschen

 

Was ist ergiebiger Flüssigseife oder feste Seife?

Im Allgemeinen ist feste Seife ergiebiger als Flüssigseife, da sie in der Regel konzentrierter ist und weniger Wasser enthält. Feste Seife erzeugt auch mehr Schaum, der die Haut besser bedeckt und somit für eine gründlichere Reinigung sorgt.

Allerdings kann dies auch von der Qualität und Art der Seife abhängen, da es einige flüssige Seifen gibt, die sehr konzentriert sind und nur eine kleine Menge benötigen, um genügend Schaum für die Reinigung zu erzeugen.

Ein weiterer Vorteil: Die feste Seife kann nicht überdosiert werden. Das heißt, die feste Seife ist deutlich sparsamer als die Flüssigseife. Letztendlich hängt die Wahl zwischen fester und flüssiger Seife von persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab.

Ist Flüssigseife hygienischer als feste Seife?

Abgesehen von der Frage, welche Seife hygienischer ist, muss angemerkt werden, dass beide Seifenarten Keime und Schmutz von der Haut lösen, aber keine Bakterien töten.

Studien - so etwa eine Studie aus dem Journal of Environmental Pathology Toxicology and Oncology - haben bestätigt, dass auf einer festen Seife deutlich mehr Keime und Bakterien als in der Flüssigseife sind. Das heißt, die Flüssigseife ist hygienischer als das Seifenstück in der Seifenbox.

Schlussendlich ist das keine Überraschung. Die Flüssigseife befindet sich in einem Spender und ein direkter Hautkontakt ist ausgeschlossen. Anzumerken ist, dass die Bakterien und Keime auf einem Seifenstück in dem für sie ungünstigen Milieu nicht lange überleben. Es folgt auch keine Übertragung der Bakterien und Keime beim Händewaschen, weil diese durch die Reibung direkt entfernt werden.

Für das hauseigene Badezimmer reicht das feste Seifenstück in der Seifenschale aus. Auf der öffentlichen Toilette mag die Flüssigseife besser geeignet sein, weil hier viele verschiedene Menschen die Seife verwenden. 

Was kannst Du machen, damit die Seife und die Seifenbox nicht zu einem Nährboden für Keime werden?

  • Spüle die Seife nach der Verwendung mit Wasser ab.
  • Verwende eine Seifenschale mit Rillen oder Löchern, so kann die Seife gut trocknen.
  • Die Seifenbox solltest Du in regelmäßigen Abständen reinigen, weil die Seifenschale mit der Zeit verschmutzt und sich so ein Nährboden für Keime bilden kann.

Welche Seife ist nachhaltiger?  

Feste Seifen enthalten in der Regel weniger chemische Zusätze als Flüssigseifen und sind somit schonender zur Haut und umweltfreundlicher.

Bei Flüssigseife im Spender oder auch im Nachfüllbeutel fällt deutlich mehr Kunststoffverpackung an. Untersuchungen von Öko-Test haben gezeigt, dass in einigen Flüssigseifen schädliches Mikroplastik gefunden wurde.

Die feste Naturseife gibt es in Unverpackt-Läden oder verpackungsfrei in Drogeriemärkten. In einigen Läden gibt es die Seife in einem umweltfreundlichen Karton. 

Und wenn wir schon beim Thema Seife sind: Kennst Du unsere Störtebekker Rasierseife? Wenn nicht, dann klick mal auf den Link im Bild :)

Lässt sich Flüssigseife besser dosieren als feste Seife? 

Einmal auf den Spender gedrückt, wird eine bestimmte Menge an Flüssigseife ausgegeben. Untersuchungen haben gezeigt, dass man aber dazu neigt, mehrmals auf den Spender zu drücken. Das heißt, es wird in der Regel mehr Flüssigseife verwendet, als benötigt wird.

Untersuchungen haben gezeigt, dass aus einem Hub deutlich mehr Seife kommt, als für das Händewaschen benötigt wird. Trotzdem, und das kannst Du an öffentlichen Orten sogar selbst beobachten, wird mehr als ein Hub verwendet.

Fazit    

Für das Händewaschen solltest Du immer eine Seife verwenden. Im öffentlichen Raum steht in der Regel die Flüssigseife zur Verfügung - das hat vor allem hygienische Gründe. Im eigenen Badezimmer ist das Seifenstück in der Seifenbox ausreichend. 

Solange Du darauf achtest, dass die Seife nach dem Händewaschen mit Wasser abgespült wird, musst Du keine Sorgen vor Keimen oder Bakterien haben. Zudem schonst Du die Umwelt, wenn Du Dich für das Seifenstück und gegen die Flüssigseife entscheidest.

FAQ

Kann man Flüssigseife statt Duschgel verwenden?

Ja, Flüssigseife kann auch als Alternative zu Duschgel verwendet werden. Beide haben ähnliche Reinigungseigenschaften und enthalten oft ähnliche Inhaltsstoffe wie Tenside und Feuchtigkeitsspender. Allerdings ist Flüssigseife in der Regel weniger konzentriert als Duschgel und kann daher schneller aufgebraucht werden. 

Zudem kann Flüssigseife dazu neigen, die Haut stärker zu entfetten als Duschgel, weil Duschgel in der Regel mehr pflegende Inhaltsstoffe enthält. Bei empfindlicher Haut kann Flüssigseife daher zu Trockenheit führen.

Es ist also empfehlenswert, die Verwendung von Flüssigseife als Duschgelersatz auf einen kurzen Zeitraum zu beschränken oder auf eine besonders feuchtigkeitsspendende Variante zurückzugreifen.

Ist feste Seife genauso gut für empfindliche Haut geeignet wie Flüssigseife? 

Feste Seife kann genauso gut für empfindliche Haut geeignet sein wie Flüssigseife. Es hängt jedoch von der Art der Seife ab. Eine feste Seife, die natürliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera oder Sheabutter enthält, kann bei empfindlicher Haut besonders schonend sein und dazu beitragen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass einige feste Seifen auch potenziell reizende Inhaltsstoffe wie Duftstoffe oder künstliche Farbstoffe enthalten können.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Verwendung von Seife im Allgemeinen nicht für jeden Hauttyp geeignet ist, insbesondere wenn die Haut bereits anfällig für Trockenheit oder Reizungen ist. In diesem Fall ist es möglicherweise besser, eine speziell formulierte Reinigungslotion oder ein mildes Duschgel zu verwenden, das speziell für empfindliche Haut entwickelt wurde.

Es ist immer eine gute Idee, die Inhaltsstoffe auf der Verpackung zu überprüfen und bei Bedenken einen Dermatologen zu konsultieren.

Kann Flüssigseife schlecht werden?

Die Flüssigseife hat ein Verfalldatum. In der Regel ist sie ungeöffnet zwölf Monate lang haltbar. Hat die Flüssigseife einen unangenehmen Geruch oder schäumt nicht, so musst Du sie entsorgen.

Seifenstücke halten, abhängig von ihren Inhaltsstoffen (Blütenstücke, ätherische Öle usw.), deutlich kürzer, mitunter gerade einmal ein Jahr. Je weniger Inhaltsstoffe in der Seife enthalten sind, umso länger kann sie halten.

Lies gleich weiter - es bleibt interessant: 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Wähle Dein Produkt
X

Festes Shampoo Sandelholz

Festes Shampoo Aloe Vera

Festes Shampoo Fresh Mint

Festes Shampoo Kokos

Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

Festes Shampoo Weihnachtsedition

Festes Shampoo Sandelholz

Festes Shampoo Aloe Vera

Festes Shampoo Fresh Mint

Festes Shampoo Kokos

Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

Festes Shampoo Weihnachtsedition

Festes Shampoo Sandelholz

Festes Shampoo Aloe Vera

Festes Shampoo Fresh Mint

Festes Shampoo Kokos

Festes Shampoo OstereditionAusverkauft

Festes Shampoo Weihnachtsedition