Dein Warenkorb

Gute Wahl - deine Produkte sind nun im Warenkorb

Dein Warenkorb sieht ziemlich leer aus

4.80/5.00 basierend auf 427 Bewertungen

Kostenloser Versand

|

100 Tage Rückgaberecht

2 Jahre Garantie

Kostenloser Versand & 100 Tage Rückgaberecht

Gratis Rasur- & Bartguide zu jeder Bestellung

Auf Hoher See gibts auch Ungeheuer

Hodenkrebs ist ein bösartiger Tumor beim Mann, der im Hoden entsteht. Viele Männer werden selbst auf den veränderten Hoden aufmerksam. Bei der Behandlung entfernen die Ärzte den betroffenen Hoden durch eine Operation. Die Heilungschancen sind sehr gut. 

Die Entwicklung

Hodentumoren entwickeln sich fast immer aus den Samenzellen, auch Spermien oder Keimzellen genannt. Fachleute unterscheiden bei den Keimzellen verschiedene Zelltypen. Je nachdem, welche Zelltypen im Tumor zu finden sind, bezeichnen sie ihn als Seminom oder Nichtseminom. 


Der Befund

Viele Männer, die an Hodenkrebs erkranken, werden selbst auf einen veränderten Hoden aufmerksam. Ein typisches Warnzeichen ist, wenn der Hodensack anschwillt, ohne dass er Schmerzen macht. Bei manchen Männern entdecken Ärzte den Tumor auch zufällig, zum Beispiel bei einer Ultraschalluntersuchung des Hodens nach einer Verletzung. 

Beschwerden, die bei Hodenkrebs auftreten können, sind: 

Schweregefühl im Hoden 

Einseitiges Ziehen im Hoden oder in der Leiste 

Tastbare Verhärtung innerhalb des Hodens oder an seiner Oberfläche 

Schmerzen im Hoden 

Vergrößerung der Brustdrüse (Gynäkomastie) und Schmerzen in der Brust aufgrund der hormonellen Aktivität des Tumors 

Aktivität des Tumors

Flüssigkeitsansammlung (Hydrozele) im Hoden

Unfruchtbarkeit (Infertilität)

Damit diese wichtigen Botschaften auch andere erhalten, teile sie mit deinen Jungs: